Podcast

“Badass by Nature” – der ehrliche Nischen-Podcast für introvertierte Außenseiter, distanzierte Meetingvermeider und hemmungslose Hedonisten– feiert im Januar 2019 endlich seinen Release.

Ich wollte schon lange einen Podcast hosten, der so zugänglich und persönlich ist wie eine gut durchdachte Voice-Message und anderen Twenty- und Thirty-Somethings dabei hilft, im Strudel der gesellschaftlichen Anforderungen eine Leiter zu finden, an der sie sich festklammern und heraus ins Trockene ziehen können.

Der Podcast ist weder klassisch Business, noch klassisch Unterhaltung. Wenn, dann ist er ein klassischer Fall von nicht in eine Schublade passend. Vielleicht mach ich dazu auch mal eine Folge!

Die Pilotstaffel umfasst jedenfalls 14 Folgen mit verschiedenen Formaten a maximal 45 Minuten, die in regelmäßigen Abständen zwischen Januar und März 2019 released, via Steady abonniert und gehört werden können. Wer mich schon von Instagram kennt, kann den Podcast als eine Art informative Verlängerung der dort geteilten Inhalte sehen.

In “Little Did I Know About” geht es um konstruktive Ansätze, die das digitale Arbeiten im Spätkapitalismus erleichtern und auf humorvolle Weise Widersprüche abklopfen – quasi als Erweiterung des Buchs. Die “Book-Review” und “Netflix in Bed” erklären sich von selbst. Dazwischen gibt es Blicke hinter die Kulissen als Medienschaffende und energiegeladene Talks mit Menschen aus diesem Internet.

Ich freu mich, das Projekt nach drei Monaten Arbeit im (mehr oder minder) stillen Kämmerlein präsentieren zu können. Ich habe alles selbst konzipiert, geschrieben, kreiert und produziert.

Jeden Monat werden vier neue Episoden für Steady-Unterstützer freigeschalten.

Wie kann ich den Podcast anhören?

Unter deiner Steady-Mitgliedschaft liegt ab sofort ein Button namens “Podcast”. Auf den klickst du. Danach wählst du auf deinem Smartphone den Player aus, in den der Podcast importiert werden soll und klickst immer schön brav auf “continue” und “subscribe”.

Danach scheint der Podcast “ganz normal” in deiner Library auf – und kann problemlos wie jeder andere Podcast auch gehört werden. Sobald du deine Mitgliedschaft kündigst, endet auch der Zugang zum Podcast. Denn Steady stellt jedem zahlenden Mitglied eine persönliche Feed-URL.

Eine kurze Anleitung

Grafik: justanotherbadartist
Availabe via: steady only

Nice? Sag's weiter.
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Weitere Projekte